Vereinswappen  

Schachverein Altbach e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Präsenz!

Bericht Ligaspiele Runden 8 + 9

26.10.20 (4 | Allgemein)

Nach den Sommerferien wurden die fehlenden beiden Runden der Ligen nachgeholt. In der Kreisklasse stand für Altbach 1 zuerst ein Heimspiel gegen den RSK Esslingen 2 an. Eine Absage am Samstag konnte noch durch Ivan Tomas abgefedert werden, aber eine zu kurzfriste Absage am Sonntag führte leider zu einem kampflosen Punkt für den Gegner. Normalerweise sollte das gegen Tabellenletzen trotzdem noch kein Problem sein, denn Altbach war an sechs der verbleibenden sieben Bretter nominell stärker aufgestellt. Dem schnellen Sieg von Bernd-Jürgen Frey folgten aber leider zu viele Remisen an den hinteren Brettern, so dass die Luft vorne langsam dünn wurde. Alexander Hande hatte einen deutlich stärkeren Gegner und das war der Stellung auch anzumerken, hier musste eine Niederlage eingeplant werden. Alfred Benz konnte das zwar mit seinem Sieg ausgleichen, doch bei Adrian Klebba war selbst das Unentschieden schwer zu erreichen. Am Ende gelang ihm das glücklicherweise doch noch, aber ein Mannschaftspunkt war für Altbach eigentlich zu wenig. Vor dem letzten Spiel lagen wir damit weiterhin auf dem Relegationsplatz.

Im letzten Ausswärtsspiel in Nabern musste unbedingt noch ein weiterer Mannschaftspunkt her, um wenigstens nicht von diesem Relegationsplatz verdrängt zu werden. Auch mit einem Sieg bestünde nur wenig Hofnung auf den sicheren Klassenerhalt. Obwohl nur eine Woche seit dem letzten Spiel vergangen war, hatten sich die Vorzeichen verschlechtert. Einige Spieler fühlten sich gesundheitlich nicht optimal und blieben darum lieber zu Hause. Darum konnten nur sieben Spielwillige aufgetrieben werden und am Sonntagmorgen kam noch eine Absage. Wenigstens ging es den Nabernern nicht wesentlich besser, auch sie waren nur zu siebt. Dadurch stand es gleich 1:1 und durch Ivan Tomas taktischen schnellen Sieg kam noch ein weiterer Punkt auf unser Konto. Dafür ließ Karl Zettel eine Befreiungs-Chance aus und musste wenig später aufgeben. Auch Peter Wolf stand sehr passiv und fand nicht ins Spiel. Er verlor ebenso wie Adrian Klebba. Darum konnte auch der schöne Sieg von Alexander Hande nichts mehr retten, die 3:4 Niederlage stand bereits fest.

Die Tabellensituation blieb bis heute unklar, zuerst weil die anderen Ergebnisse noch ausstanden. Die erste Überraschung war dann, dass Grafenberg unerwartet verloren hatte, aber leider nicht hoch genug. Am Ende blieben 1,5 Brettpunkte Vorsprung für Grafenberg vor Altbach. Doch Deizisau 4 war unerwartet gegen Ostfildern 3 nicht angetreten und darum ist auch Ostfildern noch ebenso knapp an Altbach vorbeigerutscht. Platz sieben bedeutet bei der vorhandenen Konstellation in der Bezirksliga den sicheren Abstieg. Aber aufgrund des kampflosen Ergebnisses von Ostfildern werden die mit uns gleichgesetzt und es zählt der direkte Vergleich untereinander, den Altbach gewonnen hatte. Also bleiben wir auf Platz sechs, was zu 50% den Abstieg bedeutet und zu 50% der Relegationsplatz ist!

Bei unserer zweiten Mannschaft in der A-Klasse lief es nicht viel besser: Gegen die dritte Mannschaft vom RSK Esslingen wurde mit 3:5 verloren und damit war der Abstieg schon besiegelt. Da half auch der kamfplose Sieg im letzten Mannschaftskampf nicht mehr, leider nur Platz neun und damit der Abstieg in die B-Klasse. Dort wird während Corona aber nur inoffiziell und mit 4er-Mannschaften gespielt, vielleicht können wir dort ja sogar zwei Mannschaften melden.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>