Vereinswappen  

Schachverein Altbach e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Präsenz!

Amtsblattbericht KW 42

15.10.18 (4 | Allgemein)

Altbach II – Wendlingen III 4,5 : 1,5

Dies war ein gelungener Saison Auftakt unserer Jungs in der B-Klasse. Ivan Tomas erspielte nach ungefähr einer Stunde den ersten Punkt für Altbach. Dies war umso erfreulicher, weil Ivan die ersten 45 Minuten noch im Halbschlaf am Spielbrett saß. Nachdem sein Gegner ihm eine Figur und dann noch die Dame abgenommen hatte, war Ivan zu sich gekommen. Sein Gegner fand keine Gegenwehr mehr und musste sich einem schön erspielten Matt ergeben. Kurze Zeit später holte David Bacher den zweiten Punkt. Er erspielte diesen mit einem ruhigen und überlegenen Aufbau. Sein Gegner hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Mit diesem Spiel knüpfte David toll an die letzte Saison an.

Auch Leander Pozzi wollte diesen Erfolgsmeldungen nicht nachstehen. Er musste sich zuerst an die Spielart seines ca. 75 Jahre alten Gegners gewöhnen. Da dieser stärker bewertet war, behielt Leander ganz toll seine Ruhe und erkämpfte sich ein Remis. Den nächsten Sieg zum 3,5 für die Mannschaft steuerte Michael Charalambakis bei. Nach diesem Spielstand hat Ulrich Vanderhoeven ein Remis Angebot angenommen. Nun war noch Ediz Gazitepe am Spielen. Er hatte das gleiche Altersthema (+300 DWZ Punkte mehr) mit seinem Gegner wie Leander. Aber mit seiner stoischen Ruhe erspielte sich Ediz Vorteile.

Nach einem Turmgewinn, wollte er seinen Gegner voll an die Wand spielen, was ihm eigentlich auch gelang, nur hatte dessen König kein freies Feld mehr. Dadurch endete die Partie patt. Es war toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die Jungs bei der Sache waren und auch die Vorgaben umsetzten.

 

Ostfildern IV – Altbach II 2 : 4

Auch im zweiten Spiel konnten wir einen Sieg erspielen. Leander Pozzi lieferte dafür nach ca. 10 Minuten den ersten Punkt. Er stellte in seinem Aufbau eine Läufer / Dame Diagonale auf, die sein Gegner erst erkannte als Leander “Schach matt” sagte. Ediz Gaziteppe verlor sein Spiel durch einige Unaufmerksamkeiten, die auch zum Verlust seiner Dame führten. Auch Ulrich Vanderhoeven hätte seine Partie nicht verlieren müssen. Bei mehreren Möglichkeiten hatte er sich für die falsche Variante entschieden und konnte das Matt nicht mehr verhindern. Nun stand es schon 2:1 für Ostfildern, was so von uns nicht vorgesehen war.

Aber unsere drei ausstehenden Bretter zündeten nun. Als erster meldete David Bacher seinen Sieg. Er spielte wie von ihm gewohnt eine beinahe sichere Partie. Er lies sich auch nicht durch einen zwischenzeitlichen Figurenverlust aus der Ruhe bringen und gewann. Ivan Tomas war an diesem Sonntagvormittag top drauf. Er hatte einen erfahrenen älteren Gegner. Ivan spielte sein Können aus und stellte diesen vor Aufgaben, die ihn viel Zeit kosteten. Der Lohn für Ivan war ein Sieg, weil sein Gegenüber die maximale Bedenkzeit überschritten hatte. Auch Michael Charalambakis besiegte seinen Gegner nach einem ausgeglichenen Spiel auf Zeit. In der Tabelle haben sich bereits die vier Favoriten nach vorne geschoben, weiter geht es am 04. November.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>