Vereinswappen  

Schachverein Altbach e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Präsenz!

Amtsblattbericht KW 07

12.02.17 (4 | Allgemein)

Bezirksjugend-Mannschaftsopen

Zu unserem kleinen Mannschaftsturnier konnten wir selbst zwei Mannschaften stellen und noch weitere zwei Gastmannschaften begrüßen. In der U20 punkteten Adrian Klebba und Erik Eitel zwar immer, aber dafür hatte Ivan Tomas keinen allzu guten Tag und Mika Leuschner steuerte bei seinem ersten Mannschaftsturnier erwartungsgemäß auch noch nicht allzu viele Punkte bei. Aber jeder hatte am Ende Einzelsiege auf dem Konto und die U12-Mannschaften konnten immerhin problemlos distanziert werden.

In der U12 konnten wir sogar auswechseln, da es unter den geplanten fünf Kindern zum Glück keine Ausfälle gab. Devin, Leander, Sven, Larissa und Malin schlugen sich gut, doch leider reichte es am Ende nur einmal zu einem Mannschaftspunkt. Besonders Devin war gnädig zu seinen Gegnern, er vergurkte nicht nur ein Mal einen großem Vorteil. Ostfildern räumte die U12-Medaillen ab.

 

1. Mannschaft – Kreisklasse Esslingen/Nürtingen

Zum Heimspiel gegen Grafenberg traten wir krankheitsbedingt erneut mit Ersatzspieler Adrian Klebba an. Durch diese Auswechslung war unser Vorteil auf dem Papier auch schon wieder verschwunden. Da Grafenberg das Spitzenbrett nicht besetzen konnte, lagen wir schon zu Beginn in Führung. Doch die währte nicht lange, Karl Zettel verlor bereits in der Eröffnung eine Figur und musste bald aufgeben. Alexander Muzenhardt startete einen frühen Angriff, geriet aber nach dessen erliegen selbst unter die Räder. Bei Reinhard Jilg tat sich die Partie über nicht viel, folgerichtig willigte er in Remis ein. Leider unterschätzte Adrian die Möglichkeiten seines Gegners und kam nicht mehr zu seinem geplanten Mattangriff. Somit mussten alle verbleibenden Partien auf Sieg weiter gespielt werden, um noch Mannschaftspunkte sammeln zu können. Obwohl Alexander Hande zwischenzeitlich zwei Bauern mehr hatte, konnte er seinen König nicht ins Spiel bringen und musste sich darum auch mit einen Unentschieden begnügen. Peter Wolf konnte die Partie gegen seinen stärkeren Gegner zwar bequem ausgeglichen halten, doch auch hier gab es keine Siegchancen. Damit war der Mannschaftskampf leider verloren, auch wenn Philipp Bischoff seine Vorteile am Ende in einen vollen Punkt ummünzen konnte. Wir bleiben sogar auf Platz drei, bei einem Sieg gegen Esslingen könnte das Relegationsspiel weiterhin möglich sein.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>