Vereinswappen  

Schachverein Altbach e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Präsenz!

Amtsblattbericht KW 07

08.02.15 (4 | Allgemein)

Jugendliga U12

Letzten Samstag sind die Jugendligen gestartet. Beide Mannschaften gingen mit drei Altbachern und einem Gastspieler an den Start. In der U12 gegen Nürtingen/Münsingen gewann Devin Yildiz kampflos und Nico Voigt kam in seiner Partie schnell in Vorteil. Ähnlich erging es auch Gastspieler Nils am ersten Brett. Ihm unterlief aber ein Fehler und nachdem er in der Folge nicht die richtige Fortsetzung fand, ging die Partie doch verloren. Nico gewann zwar, aber Felix Dietz konnte das Ergebnis nicht mehr verbessern, da er immer mehr in Nachteil geriet. Am Ende ein etwas unglückliches 2:2 in diesem ersten Spiel.

In Runde zwei gegen Göppingen starteten wir trotz eines erneut kampflosen Sieges zwar nicht als Favorit, doch was dann an den Brettern zu sehen war, wirkte doch sehr ernüchternd. Nico spielte gut 30 Züge in weniger als fünf Minuten und stand entsprechend schlecht. Felix konnte sich scheinbar nicht mehr erinnern, wie ein gängiger Eröffnungstrick abgewehrt werden kann. Beide verloren schnell. Devin konnte den Angriff seines Gegners nicht abwehren und so war die 1:3-Niederlage leider viel zu schnell besiegelt.

Der nächste Spieltag ist am 28.02. in Grafenberg.

Jugendliga U16

Parallel spielte auch die U16-Mannschaft. Hier wurde deutlich länger überlegt, wodurch die Partien auch leichter zu verfolgen waren. Gastspieler Timon geriet schnell mit einer Figur in Nachteil, aber seine gute Stellung machte uns dennoch Hoffnung. Nachdem er den Stellungsvorteil leider nicht zeitnah nutzen konnte, machte sich der Materialnachteil immer mehr bemerkbar. Dieser Punkt ging an die Gegner von Ostfildern/Hohentübingen. Genau anders herum lief es bei Erik Eitel. Nachdem er in der Eröffnung einen Materialvorteil zu Lasten seiner Position erspielt hatte, war die Befürchtung groß, dass die Stellung nicht halten könnte. Doch er tauschte souverän Figuren ab, so dass sein Vorteil immer deutlicher wurde und gewann später. Deniz Gazitepe hielt das Material lange ausgeglichen, musste aber seinen Gegner irgendwann massiv in seine Stellung eindringen lassen. Da es an Gegendrohungen fehlte, wurde er anschließend schnell überspielt und mattgesetzt. Die Hoffnung auf einen Mannschaftspunkt hing nun an Adrian Klebba. Allerdings war das sein erstes Mannschaftsspiel und es fehlt ihm noch an einiger Erfahrung. Darum opferte er auch völlig unnötig eine Figur und konnte die Partie danach nicht mehr zu seinen Gunsten drehen. Die 1:3-Niederlage ist aufgrund der starken Gegner aber durchaus unter erwartungsgemäß zu verbuchen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>