Vereinswappen  

Schachverein Altbach e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Internet-Präsenz!

Amtsblattbericht KW 47

16.11.14 (4 | Allgemein)

Bericht Dähne-Pokal

Nachdem im letzten Jahr nur vier Spieler am Kreispokal teilgenommen hatten, wollte Alexander Hande mit einigen Änderungen neue Impulse einbringen. Das Turnier wurde nach Altbach geholt, Bedenkzeit und Uhrzeit verändert und persönliche Werbung an die Turnierspieler im Kreis verteilt. Die übliche Information auf der Homepage erfolgte erheblich früher als üblich. Wenn jetzt die Schachzeitung noch die eingeschickte Ausschreibung veröffentlicht hätte, wäre alles super gewesen.

Parallel zum Turnier fand der erste gemeinsame Spielabend der Vereine aus Deizisau, Plochingen und Altbach bei uns auf dem Plan, natürlich mit dem Hintergedanken, dass auch diese Spieler sich größtenteils am Turnier beteiligen. Doch offensichtlich besteht wenig Interesse an einem Turnier ohne Preisgeld. Denn eine Urkunde und die Qualifikation für das Württembergische Turnier bewogen weder Deizisauer noch Plochinger zu einer Teilnahme, es wurde lieber Blitz gespielt.

Auch von den persönlich Eingeladenen erschienen nur Altbacher, so dass zu unserer Enttäuschung nur Renato Bajer aus Neckartenzlingen als auswärtiger Teilnehmer begrüßt werden konnte. Er galt dann auch als Favorit, denn die Altbacher Teilnehmer hatten allesamt 200 und mehr DWZ-Punkte weniger. Die Auslosung ergab folgende Partien: Herbert Eberspächer – Erik Eitel, Clemens Kurz – Renato Bajer, Alexander Hande – Michail Charalambakis

Erwartungsgemäß endete Partie eins am schnellsten. Herbert zog wie immer recht zügig und dabei bleiben Fehler leider nicht aus. Sein eigener Zug aktivierte die Mattdrohung von Erik, der sich diese Chance nicht entgehen lies. Die anderen Partien waren sehr unterschiedlicher Natur: Während die zweite Partie immer recht ausgeglichen schien, hatte Michail eine Figur für die Angriffsinitiative geopfert. Alexander brauchte einige Zeit, bis diese zusätzliche Figur eingreifen konnte und musste auch in der Folge immer die richtige Fortsetzung finden um seinen Vorteil nicht aus der Hand zu geben. Michail griff etwas zu spät an und lies später noch eine riesige Siegmöglichkeit aus, so dass sich im Endspiel Alexander mit der Mehrfigur durchsetzen konnte.

Clemens’ Partie machte mittlerweile optisch einen sehr ausgeglichenen Eindruck, doch beide Kontrahenten hatten nur noch wenig Bedenkzeit. Praktisch aus dem Nichts startete Clemens dann einen Königsangriff, der anfänglich nicht allzu zwingend aussah. Doch bereits wenige Züge später war die Partie nicht mehr zu retten: Renato Bajer überschritt die Zeit, weil er keinen Ausweg mehr finden konnte. Dieser phänomenale Sieg von Clemens gegen den fast 400 DWZ stärkeren Neckartenzlinger macht nun Alexander Hande zum neuen Favoriten, der auch bei der folgenden Auslosung Glück hatte und das Freilos erwischte. In der Zwischenrunde spielt somit Erik Eitel gegen Clemens Kurz und der Sieger aus dieser Partie spielt dann das Finale gegen Alexander.

Ergebnis 2. Mannschaft / A-Klasse

Brett

SV Altbach 2 - SV Nürtingen 5 3,5:4,5
1 Bardili, Inge - Kindermann, Franz ½:½
2 Prießnitz, Rudolf - Steinhilber, Helmut ½:½
3 Köcher, Kurt - Balbuchta, Ralf ½:½
4 Geray, Dietmar - Riedl, Willi 0:1
5 Eberspächer, Herbert - Weber, Max ½:½
6 Muzenhardt, Alexander - Bunz, Tobias ½:½
7 Eitel, Erik - Schwarz, Alexander 1:0
8 Charalambakis, Michail - Keller, Jan 0:1 *
*gespielt 1:0 / wegen falscher Reihenfolge 0:1 gewertet

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>